Wenn es schnell gehen soll: Gesunde Tiefkühlgerichte

in Lebensmittel

Wenn es schnell gehen soll: Gesunde Tiefkühlgerichte

Mitte des letzten Jahrhunderts hat das Zeitalter der Tiefkühlgerichte in Deutschland begonnen. Am Anfang waren es die Fischstäbchen und der Spinat. Über die Jahrzehnte hinweg hat sich diese Auswahl an Produkten aus der Kühltruhe stets erweitert. Heute hat der Verbraucher eine riesige Auswahl an Nahrungsmitteln aus der Tiefkühlung. Egal ob Eiscreme oder aber ganze Fertiggerichte, mittlerweile ist alles im Angebot. Tiefkühlkost bietet zudem eine preiswerte und sehr bequeme Art und Weise der Zubereitung. Gerade in der heutigen Zeit, in der alles sehr schnell und hektisch geworden ist, bieten Tiefkühlgerichte eine optimale Möglichkeit die Mahlzeiten in den straff organisierten Alltag zu integrieren.

Tiefkühlkost ist oftmals sogar gesünder als frische Kost

Gerade in den Wintermonaten macht sich frisches Gemüse bei uns in Deutschland eher rar. Hier kann getrost auf Tiefkühlgemüse zurückgegriffen werden. Beispielsweise tiefgefrorener Blattspinat, der dann im Blätterteigmantel angerichtet wird. Wer den Blätterteig nicht selbst herstellen möchte, erhält auch diesen problemlos aus der Kühlung. Das Ganze kann dann noch mit verschiedenen Gewürzen abgerundet werden. Aber gerade auch Fisch aus der Kühltruhe bietet eine gute Möglichkeit, ein schnelles und gesundes Essen zu zaubern. Einfach tiefgefroren dünsten, etwas Gemüse dazu und dann mit Dill verfeinern. So lässt sich zu jeder Zeit eine gesunde und nahrhafte Mahlzeit mithilfe von Tiefkühlkost herstellen. Eine gute Kombination bieten auch tiefgekühlte Burger und Kräuter. Der Burger wird vorsichtig erhitzt, dann gut durchgebraten und zusammen mit dem aus den Kräutern hergestellten Belag angerichtet. Es muss also nicht immer nur die übliche Pizza oder Lasagne sein, wenn es um Tiefkühkost geht. Es gibt wunderbare und schmackhafte Variationen und zudem das gute Gefühl, sich trotzdem gesund zu ernähren.

Zubereitung ist entscheidend

Wichtig ist, wie auch bei der Zubereitung von frischer Kost, dass Tiefkühlprodukte richtig zubereitet werden. Gerade Gemüse und Fisch sollte immer noch tiefgefroren gedünstet werden. Ein vorheriges Auftauen sollte also eher vermieden werden, damit alle wichtigen Inhaltsstoffe optimal vorhanden bleiben. Bei Beachtung dieser Zubereitungsregel leistet die Tiefkühlkost eine gesunde Mahlzeit und einen Beitrag zu einer gesunden Ernährung.

Artikelbild: © Peter Atkins – Fotolia.com

Artikel drucken

2 KommentareKommentieren

  • Hendrik - 13. März 2013 Antworten

    Man sollte auf eine ausgewogene Ernährung achten. Dazu gehört auch, dass man sich nicht nur von Tiefkühlgerichten ernährt. Es ist richtig, dass die Verwendung dieser Produkte zeitsparend und bequem ist. Trotz schonender Zubereitung können diese Gerichte nicht den Vitamingehalt und Geschmack eines frisch zubereiteten Gerichtes ersetzen.

  • Sibille Kampingen - 13. Januar 2017 Antworten

    Ich finde den Beitrag ziemlich interessant. Ich stieß neulich im Internet auf die Möglichkeit, dass man zur gesunden Ernährung Goji Beeren kaufen kann. Hat jemand damit vielleicht Erfahrungen?

Kommentieren

Bitte Pflichtfelder ausfüllen