Sind Eier gesund?

in Lebensmittel

Sind Eier gesund?

Das Ei – ein kleines Kraftpaket

Das Ei spielt seit nahezu ewigen Zeiten eine überaus wichtige Rolle als Nahrungsmittel. Im Laufe der letzten Jahre hat sich das Zuchtziel für Legehennen zum wesentlich Besseren gewandt. Es wird immer mehr Wert darauf gelegt Eier von gesunden und vitalen Hühnern zu erhalten.

Gut zu wissen
Pro Jahr werden in Deutschland etwa 17 Milliarden Eier verbraucht.

Kein Ei gleicht dem anderen Ei
Eier unterscheiden sich durch verschiedene Gewichts- und Güteklassen. Es gibt Bio-, Freiland- und Bodenhaltung. Damit ein Ei die Güteklasse A erhalten kann, muss die Schale sauber und unversehrt sein. Das Ei darf nicht unangenehm riechen und das Eiklar muss wirklich klar sein. Eier gibt es in der Gewichtsklasse S, M, L und XL.

Das steckt in jedem Ei

Ein Ei (58 Gramm) enthält:
– 7,5 Gramm Protein
– 6,5 Gramm Fett
– 229,7 mg Cholesterin
– 157,9 µg Vitamin A
– 1,7 µg Vitamin D
– 1,3 mg Vitamin E
– 27,6 µg Vitamin K
– 58 µg Vitamin B1
– 179,8 µg Vitamin B2
– 48,7 µg Vitamin B6
– 1,1 µg Vitamin B12
– 38,9-µg Folsäure
– 85,3 mg Kalium
– 7 mg Magnesium
– 32,5 mg Calcium
– 1,2 mg Eisen
– 5,7 µg Jod
– 89,33 kcal

Achtung
Immer wieder stehen Eier wegen ihres Cholesterin-Gehaltes in der Kritik. Doch unser Körper braucht Cholesterin. Allerdings produziert er diese Substanz auch selbst. Wer zu viele Eier isst, kann daher den Cholesterin-Wert ungünstig beeinflussen. Wer nicht mehr als zwei bis drei Eier pro Woche zu sich nimmt ist aber, laut der Deutsche Gesellschaft für Ernährung, auf der sicheren Seite.

Tipp
Braune Eier unterscheiden sich in den Inhaltsstoffen nicht von weißen Eiern und Bio-Eier sind nicht gesünder als andere Eier.

Das Ei – hält gesund und macht schön
Eier sind sehr eiweißhaltig. Zudem findet sich im Eidotter Schwefel. Er kann Hautunreinheiten vorbeugen und sorgt für geschmeidiges Haar. Außerdem enthält das Eidotter Lecithin. Lecithin ist als Schutz für Leber und die Dickdarm-Schleimhaut nützlich und sorgt für eine verbesserte Konzentration und steigert die Merkfähigkeit.

Fazit
Das Ei ist sehr viel besser als sein Ruf. Es ist keine gefährliche Cholesterin-Bombe. Studien haben bewiesen, dass sogar ein oder zwei Eier pro Tag den Cholesterinspiegel nicht erhöhen. Allerdings sollte man dann den Cholesterin-Wert sehr regelmäßig kontrollieren lassen.

Artikelbild: © LoloStock – Fotolia.com

Artikel drucken

Kommentieren

Bitte Pflichtfelder ausfüllen